Technik

Aktive Transponder

Bei der Rundenzeitermittlung und Identifikation von Fahrern gehen wir keine Kompromisse ein und nutzen aktive Transponder des Marktführers MyLaps. Daher können wir Leseraten garantieren, die oberhalb der 99% liegen und zwar unter allen Bedingungen. Unsere Leih-Transponder werden selbstverständlich regelmäßig gewartet. Mit unserem Eigenbestand von mehr als 230 Transpondern und Zugriff auf den Mietpool anderer Zeitnehmer können wir so ziemlich jede Veranstaltungsgröße abdecken.

Chronometer

Basis für eine hochgenaue Zeitmessung sind Chronometer. Wir setzen auf Chronoprinter (Chronometer + Drucker) des schweizer Herstellers TAG Heuer. Lichtschranke und Handtaster liefern die Eingangsimpulse für die Zeitmessanalage.

Videotechnik

Zur Kontrolle werden alle Überfahrten an der Ziellinie mit einer CCD-Kamera aufgezeichnet, um eventuelle Unstimmigkeiten auszuräumen. Manchmal kommt es vor, dass ein Fahrer die falsche Startnummer hat und dann hilft die Videotechnik weiter.

Lichtschranken

Nicht jedes Rennen benötigt aktive Transponder, um zu Ergebnissen zu kommen. Als Beispiel sei hier nur die Zeitnahme und Auswertung der Einsteigerklasse mit 50 ccm genannt, die meistens auf einer anderen Strecke fahren als die Großen. Dieser Teil ist meistens nicht mit einer Zeitmessschleife ausgestattet, so dass wir hier meist zur Lichtschranke greifen. Auch bei Veranstaltungen, bei denen nur wenige Fahrer gleichzeitig auf der Strecke sind, kommt diese Technik zum Einsatz. Als Beispiel sei hier das Skijöring genannt. Wir nutzen dazu Technik von Microgate, einem führenden Ausrüster für Zeitmesstechnik.

Stromversorgung

Mit Elektrik kennen wir uns ein bisschen aus und sind daher beim Thema Spannungsversorgung sehr aufmerksam. Was uns bei Veranstaltungen manchmal angeboten wird, entspricht sehr oft nicht dem, was unsere Technik ohne Probleme verkraftet. Trauriger Rekord waren 550 Volt - auf einer 230 V Leitung. Daher reisen wir mit eigenem Stromversorger (Benzin) an und haben mehrere Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) für unsere Technik im Einsatz. So können wir auch ein ganzes Wochenende "im Feld" arbeiten.

Zeitanzeige

Die meisten Rennen laufen gegen die Uhr und wir zeigen den Fahrern, wie lange sie noch fahren müssen. Mit einer sehr lichtstarken LED-Uhr gelingt uns das auch bei direkter Sonneneinstrahlung.

Auswertefahrzeug

Nicht alle Rennstrecken können oder wollen sich einen extra Container für die Zeitnahme leisten. Auf dieses Problem haben wir reagiert, indem wir einen kompletten Satz an Zeitnahme- und Auswertungsequipment in einen Sprinter fest eingebaut haben. Einfach an die Ziellinie fahren, Zeitmessschleife sowie Stromversorgung anschließen und schon können wir loslegen.

Dekoder

Zum Empfang und der Auswertung der Transpondersignale stehen uns insgesamt 3 Dekoder zur Verfügung. Mittlerweile sind wir auch mit dem neuen System X2 von Mylaps ausgestattet, welches mit einem eigenen Hardware-Server daherkommt. So können wir von Sektorenzeiten über Livetiming bis hin zu Push-Informationen über Flaggensignale in das Cockpit alles anbieten.